zurück zur Übersicht
15.01.2018
98 Klicks
teilen

Schleierfahnder stellen einen in Belgien entwendeten Pkw sicher

Am Sonntag, den 14.01.18, um 09:45 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder einen belgischen Geländewagen der Marke Land Rover, mit dem zwei bulgarische Staatsangehörige auf der A 3 in Richtung Österreich fuhren.

Eine Überprüfung des Fahrzeugs durch die Fahndungsbeamten ergab, dass der Pkw im Wert von 35.000,- € bereits am 12.01.18 in Belgien als gestohlen gemeldet worden war. Daraufhin wurden der 29-jährige Fahrer und sein 19-jähriger Beifahrer, beide bulgarische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Belgien, vorläufig festgenommen und der Land Rover sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Passau übernommen.

Nach ersten polizeilichen Abklärungen wurde das in Belgien als gestohlen gemeldete Fahrzeug im Rahmen der internationalen Rechtshilfe nach Entscheidung der Generalstaatsanwaltschaft München sichergestellt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau wurden die beiden bulgarischen Staatsangehörigen nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.


Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK, 09421/868-1015

Veröffentlicht am 15.01.18 um 15:37 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?