Symbolbild
zurück zur Übersicht
08.01.2018
140 Klicks
teilen

„Aussprache“ mündete in Schlägerei – Kripo Landshut ermittelt nun u. a. wegen Landfriedensbr

Wegen eines seit offensichtlich länger zurückliegenden Streits verabredete sich ein 21-Jähriger aus Neustadt a. d. Donau zusammen mit seinem vier Jahre älteren Bruder mit seinem Widersacher, einem 21-Jährigen aus Abensberg auf dem Parkplatz eines Baumarktes.

Als die beiden Brüder auf dem Parkplatz ankamen, erwartete sie bereits eine größere Personengruppe die scheinbar zu dem 21-jährigen Abensberger gehörten. Der Abensberger selbst hielt sich nach Angaben der beiden Brüder im Hintergrund. Als die beiden in Richtung der Personengruppe gingen, wurden beide aus der Gruppe heraus mit Steinen, einer Eisenstange und mit einer zerbrochenen Glasflasche attackiert. Dem Brüderpaar gelang schließlich die Flucht, beiden mussten aber vom Rettungsdienst aufgrund ihrer Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Nach ambulanter Behandlung konnten sie das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Kripo Landshut ermittelt nun zusammen mit der Staatsanwaltschaft Regensburg gegen den 21-Jährigen aus Abensberg und seinen „Helfern“ wegen Landfriedensbruchs und Gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 08.01.2018, 12.43 Uhr

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?