zurück zur Übersicht
08.01.2018
110 Klicks
teilen

Angriff mit Messer - Tatverdächtiger festgenommen

Zwischen dem 18-jährigen mit Wohnsitz im Landkreis Deggendorf und dem 14-jährigen aus Deggendorf bestand schon seit einigen Tagen ein Streit. Am 05.01.2018 verabredeten sich beide im Stadtgebiet Deggendorf. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit gegenseitigen Körperverletzungen. Im Verlauf der Auseinandersetzung stach der 18-jährige Tatverdächtige mit einem Messer auf den Kopf des 14-Jährigen ein, dieser erlitt dadurch eine Stichverletzung am Kopf. Zeugen der Auseinandersetzung verständigten den Rettungsdienst. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, er wird derzeit stationär behandelt, Lebensgefahr besteht nicht.

Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich aber nach kurzer Zeit in Begleitung seines Vaters bei der Polizei in Deggendorf. Er wurde am Samstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Totschlages. Der 18-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Deggendorf in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, 09421/868-1012
Veröffentlicht am 08.01.2018, 13.30 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern