Symbolbild
zurück zur Übersicht
21.11.2017
140 Klicks
teilen

Marihuana, Aufzuchtanlage und Waffen sichergestellt

Am Freitag, 17.11.17, erhielt die Kriminalpolizei Deggendorf über die Kollegen aus Reutlingen den Hinweis, dass ein 30-Jähriger aus dem Gemeindebereich Grattersdorf als Absender eines Paketes in Frage kommt, mit welchem 125 Gramm Marihuana an einen 20-jährigen Reutlinger übersandt werden sollten.

Nach Antrag durch die Staatsanwaltschaft Deggendorf wurde durch die örtlich zuständige Richterin am AG Deggendorf die Durchsuchung der Wohnung des 30-jährigen Absenders angeordnet.

Bei der Durchsuchung konnten die Beamten insgesamt 466 Gramm Marihuana, mehrere Cannabispflanzen und eine Aufzuchtanlage sicherstellen. Zudem räumte der 30-Jährige den Versand des in Reutlingen sichergestellten Paketes ein.

Bei der Wohnungsdurchsuchung wurden zudem noch zwei Gewehre mit zugehöriger Munition und ein verbotener Elektroschocker sichergestellt. Auch die Waffen und die Munition wurden von den Beamten sichergestellt, da der 30-Jährige nicht über die notwendige waffenrechtliche Erlaubnis für die geerbten Langwaffen verfügt.

Nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen wurde der 30-Jährige aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Er muss sich nun wegen mehreren Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz und nach dem Waffengesetz verantworten. Das Ermittlungsverfahren gegen den Paketempfänger aus Reutlingen wird von der Kriminalpolizei Reutlingen bearbeitet.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK, 09421/868-1015
Veröffentlicht am 21.11.17 um 07.11 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?