Symbolbild
zurück zur Übersicht
08.11.2017
134 Klicks
teilen

Nach Verkehrsunfall ergaben sich Hinweise auf mögliches Tötungsdelikt

Am Samstag, gegen ca. 10:10 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2082 kurz vor dem Ortsteil Thal ein Verkehrsunfall mit einem mit zwei Personen besetzten Pkw. Die Fahrzeugbesatzung, ein 52-jähriger Mann aus Freising und eine 26-Jährige aus dem Landkreis Landshut, konnten nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Zur Klärung der Unfallursache und Todesumstände wurde durch die Staatsanwaltschaft Landshut ein unfallanalytisches Gutachten und eine Obduktion der Leichname angeordnet.

Bei der im Zuge der Ermittlungen erfolgten Obduktion konnten bei der Frau mehrere Schnittverletzungen im Brust- und Halsbereich festgestellt werden. Die genaue Todesursache, Todeszeitpunkt und Umstände der Verletzungen sind aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen.

Bei der Untersuchung des Mannes konnten gleichartige Verletzungen im Bereich der Arme und des Halses festgestellt werden. Auch hier dauern die Ermittlungen bezüglich Todesursache, Todeszeitpunkt und Umstände der Verletzungen noch an.

Die Staatsanwaltschaft Landshut hat in enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Landshut die weiteren Ermittlungen übernommen.

Beim Vorliegen weiterer Erkenntnisse wird nachberichtet.


Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK, 09421-868-1013

Veröffentlicht am 08.11.2017 um 09:59 Uhr Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?