Symbolbild
zurück zur Übersicht
02.11.2017
134 Klicks
teilen

Ladungssicherung – Fortbildungsveranstaltung des Polizeipräsidiums Niederbayern

Am ersten Tag der Fortbildungsveranstaltung erhielten die 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedener Polizeidienststellen aus ganz Niederbayern in der Bundespolizeiabteilung in Deggendorf die theoretischen Grundlagen vermittelt. Dazu waren Referenten des TÜV Süd, des Polizeiverwaltungsamtes und des Fortbildungsinstitutes der Bayerischen Polizei geladen. Ferner wurde die Folgen mangelhafter Ladungssicherung mit einem Vorführ-Lkw anschaulich dargestellt.

Am zweiten Tag konnten die Beamtinnen und Beamten ihre neu erworbenen theoretischen Kenntnisse in Zusammenarbeit mit erfahrenen Beamten der niederbayerischen Verkehrspolizeiinspektionen in die Praxis umsetzen. An vier Kontrollstellen auf Bundesautobahnen im Dienstbereich wurden insgesamt 107 Fahrzeuge kontrolliert. 43 kontrollierte Fahrzeuge mussten wegen verschiedenster Verstöße beanstandet werden. Bei 29 kontrollierten Lkw´s und Kleintransportern wurden teilweise erhebliche Mängel bei der Ladungssicherung festgestellt. Bei 14 dieser Lkw´s bzw. Kleintransportern waren die Mängel so gravierend, dass die Weiterfahrt unterbunden werden musste.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, Tel. 09421/868-1012
Veröffentlicht am 02.11.2017 um 08.40 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?