Symbolbild
zurück zur Übersicht
02.11.2017
159 Klicks
teilen

Versuchter Raub in einer Wohnung - Zeugen gesucht

Am Freitag, 27.10.2017, gegen 21.40 Uhr, brachen drei männliche Personen gewaltsam die Wohnung eines 19-jährigen Deggendorfers in der Graflinger Straße auf und drangen in die Wohnung ein. In der Wohnung bedrohten sie den 19-Jährigen und seine 17-jährige Freundin mit einem Baseballschläger und forderten von diesen Geld. Die Täter stießen den 19-Jährigen in eine Glastüre, dadurch erlitt dieser mehrere Schnittverletzungen. Als zwei Bekannte des Wohnungsinhaber hinzu kamen flüchteten die drei Täter ohne Beute.

Da der 19-Jährige Hinweise auf einen möglichen Täter geben konnte wurde ein 20-jährger Tatverdächtiger im Rahmen der Fahndung festgenommen. Der Festgenommene wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Der 19-jährige Wohnungsinhaber wurde aufgrund seiner Schnittverletzungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt, seine Freundin wurde nicht verletzt.

Die bisher unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben:


1. Täter: männlich, ca. 20 - 22 Jahre alt, ca. 190 cm groß, athletische Figur, komplett schwarz gekleidet mit einem schwarzen Kapuzenshirt und einer schwarzen Sturmhaube, der Täter führte einen silberfarbenen Baseballschläger mit sich
2. Täter: männliche, ca. 20 - .22 Jahre alt, ca. 175 cm bis 180 cm groß, schlank aber kräftige Figur, schwarz gekleidet mit einer Kapuzenjacke und einer schwarzen Sturmhaube mit rot-weißen Streifen
3. Täter: männlich, ca. 20 - 22 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Figur, dunkel gekleidet mit Kapuzenjacke


Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Deggendorf, Tel. 0991/3896-0 oder jeder andere Polizeidienststelle.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, Tel. 09421/868-1012
Veröffentlicht am 02.11.2017 um 10.39 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?