Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.10.2017
129 Klicks
teilen

Brand einer landwirtschaftlichen Stallung - hoher Sachschaden, ca. 30 Jungrinder verendet


Am 29.10.2017, gegen 19.04 Uhr, wurde bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern der Brand einer Stallung mitgeteilt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand die ca. 50 m x 20 m große Stallung bereits in Vollbrand, sie wurde komplett zerstört. Ca. 70 Rinder konnten gerettet werden, weitere ca. 30 Jungrinder verendeten am Brandort. Ein Übergreifen des Brandes auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden.

Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt, der Brandschaden dürfte bei ca. 450.000,- Euro liegen.

Angaben zur Brandursache können derzeit noch nicht gemacht werden, diesbezügliche Ermittlungen werden von der KPI Landshut geführt.

Bei dem Brand waren 20 Feuerwehren und das THW eingesetzt.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, PHK Schmid, Tel.: 09421/868-1410.
Veröffentlicht am 30.10.2017, 00.15 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?