Symbolbild
zurück zur Übersicht
20.10.2017
144 Klicks
teilen

Graffiti Sprayer von der Polizei ermittelt

Wie vergangene Woche bereits berichtet, hatten zunächst Unbekannte in der Nacht von Dienstag, 10.10.2017 auf Mittwoch, 11.10.2017 zahlreiche Fahrzeuge und Gebäude mit Graffiti besprüht. Insgesamt wurden der Polizei 30 Fälle von Schmierereien in den Bereichen Amselstraße, Dürnitzlstraße, Am Waldfriedhof und Fasanenweg angezeigt. Mit ihrer Sprayaktion verursachten die Täter einen Gesamtschaden, der im niedrigen fünfstelligen Eurobereich liegt. Die Bearbeitung der Fälle wurde von der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Straubing übernommen. Akribische Nachforschungen und Hinweise aus der Bevölkerung führten die Ermittler bereits nach wenigen Tagen auf die Spur von vier 16- bis 20-Jährigen aus Straubing und dem Landkreis Straubing-Bogen. Den jungen Männern konnten im Zuge der aufwändigen Recherchen neben den Graffitischmierereien zwei weitere Taten zugeordneten werden, die sich ebenfalls in dieser Nacht ereignet hatten. Der Aufbruch eines Wohnwagens, der in der Rabenstraße abgestellt war und die Beschädigung sowie der Diebstahl einer Überwachungskamera in der Eisvogelstraße. Alle vier wurden zu den Taten vernommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Anzeigen werden an die Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, weitergeleitet. Hier erfolgt die strafrechtliche Aufarbeitung der Fälle. Überdies können auf die Täter zivilrechtliche Ansprüche der Geschädigten zukommen.

Medienkontakt: Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter, Albert Meier, POK, Tel.: 09421/868-2308
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?