Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.09.2017
223 Klicks
teilen

Beziehungsstreit endet mit Messerverletzung

Die 24-jährige Beschuldigte und der 45-jährige Geschädigte führen eine langjährige Beziehung. In der Wohnung des Mannes in einem Mehrfamilienhaus gerieten sie in Streit. Dieser eskalierte, indem sich die 24-Jährige ein Küchenmesser griff und ihrem Freund damit in den Bauch stach. Der Geschädigte erlitt dabei eine Stichwunde, die in einer Klinik operativ versorgt werden musste. Lebensgefahr bestand für ihn zu keiner Zeit.

Beide Beteiligte waren zur Tatzeit erheblich alkoholisiert. Die Beschuldigte wurde noch am Tatort vorläufig festgenommen. Nach Abarbeitung der polizeilichen Maßnahmen wurde sie in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Die weiteren Ermittlungen wegen Gefährlicher Köperverletzung werden von der Kripo Landshut in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut geführt.



Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl, Tel. 09421/868-1410
Veröffentlicht am 30.09.2017 um 09.40 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernPolizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?