Symbolbild
zurück zur Übersicht
01.09.2017
223 Klicks
teilen

Besondere Verkehrsregelung für den „Politischer Gillamoos-Montag“

Erstmals wird die Staatsstraße 2144 (innerorts bezeichnet als Münchner Straße) im Bereich des Festgeländes von 09.30 - 13.00 Uhr komplett gesperrt. Auswirkungen wird dies nicht nur auf die Gillamoos-Besucher, sondern auch auf den normalen Durchfahrtsverkehr haben.

Die Polizei empfiehlt allen Fahrzeuglenkern den Weg über die B 301 (Deutsche Hopfenstraße) nach Abensberg, bzw. auf der Staatsstraße 2144 an Abensberg vorbei, zu nehmen. Insbesondere der Verkehr aus Richtung Regensburg sollte keinesfalls bereits an der ersten Einfahrt (Kreuzung B 16 / Staatsstraße 2144) in den Stadtbereich einfahren - bitte fahren sind auf der B 16 einige Kilometer weiter und nehmen sie die Zufahrt über die B 301.

Im innerstädtischen Bereich stehen keine Parkplätze für die Veranstaltung auf dem Festplatz zur Verfügung. Die Besucher des werden gebeten, die ausgeschilderten Parkplätze südlich und westlich des Festplatzes zu benutzen.

Die Polizei weist darauf hin, die Verkehrsregeln für den ruhenden Verkehr (Haltverbote, Feuerwehranfahrtszonen, aber auch Parken in der freien Natur, d. h. Grünflächen außerhalb der Ortschaft) zu beachten. „Opfern“ sie einige Euro für einen regulären Parkplatz und sparen sie sich die Kosten einer Verwarnung (15 € und mehr und ggf. das Abschleppen ihres Fahrzeuges).

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014, veröffentlicht: 01.09.2017, 08.30 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?