Symbolbild
zurück zur Übersicht
07.08.2017
235 Klicks
teilen

Mann in Donau ertrunken

Der 38-Jährige, der im Lkrs. Passau wohnte und arbeitete, wurde – den Ermittlungen der Kripo Passau zu Folge – letztmals am Donnerstag, 03.08.2017 gegen 01 Uhr gesehen, als er gerade ein Lokal in Obernzell verließ. Am Samstag, 05.08.2017 meldete ihn ein Arbeitskollege am Morgen bei der Polizei in Hauzenberg als vermisst.

Am Sonntag, 06.08.2017 machte der Fährmann der Fähre an der Jochensteiner Straße in Obernzell dann gegen 15.45 Uhr im Wasser der Donau die schreckliche Entdeckung des im Wasser treibenden Toten. Dieser wurde mit Unterstützung der alarmierten Feuerwehr geborgen und konnte anhand mitgeführter Personaldokumente schnell identifiziert werden.

Die Ermittlungen vor Ort übernahm der Dauerdienst der Kripo Passau. Bislang liegen keine Erkenntnisse zu einer Fremdbeteiligung am Ableben des 38-Jährigen vor, vielmehr gehen die Beamten von einem tragischen Unglücksfall aus, bei dem der Mann ins Wasser der Donau fiel und ertrank.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK, Tel. 09421 / 868 – 1410
Veröffentlicht am 06.08.2017 um 22.00 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?