Symbolbild
zurück zur Übersicht
03.06.2017
251 Klicks
teilen

Mit Pkw auf zwei Personen zugefahren und diese verletzt - Ermittlungen gegen den Fahrer wegen eines versuchten Tötu


Am heutigen Samstag, gegen 01.25 h gerieten in Vilsbiburg in einem Lokal ein 50-jähriger und ein 24-jähriger Gast aus bisher unbekannter Ursache in Streit. Hierbei schlug der 50-Jährige dem 24-Jährigen ein Glas auf den Kopf, wobei dieser leicht verletzt wurde.

Als der 50-Jährige daraufhin mit seinem Pkw wegfahren wollte, stellten sich zwei Bekannte des 24-Jährigen, eine 23-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann, vor dessen Pkw.
Der 50-Jährige fuhr mit seinem Pkw aber trotzdem los, so dass die 23-Jährige und der 22-Jährige zunächst auf die Motorhaube und anschließend zu Boden fielen. Hierbei wurden beide Personen leicht verletzt.

Der 50-Jährige flüchtete daraufhin mit seinem Pkw, konnte jedoch im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gegen 02.10 h im Bereich Straßgrub durch eine Polizeistreife angehalten und widerstandlos festgenommen werden.
Da der 50-Jährige erheblich alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme bei diesem durchgeführt.

Gegen den 50-Jährigen werden durch die Kriminalpolizei Landshut nun Ermittlungen u. a. wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehrs geführt.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut wird dieser im Laufe des Sonntags einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.
Weiterhin wurde der Pkw des 50-Jährigen sichergestellt.

Sowohl der 24-Jährige als auch die beiden Bekannten von diesen, wurden mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held, Tel. 09421/868-1410.
Veröffentlicht am 03.06.2017, 14.10 h
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?