zurück zur Übersicht
22.05.2017
262 Klicks
teilen

Fortbildungsveranstaltung für die Mitglieder der Sicherheitswacht Niederbayern

Mittlerweile gehören die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Sicherheitswacht wie selbstverständlich zum alltäglichen Stadtbild. Seit 1994, mit dem Start eines erfolgreichen Pilotprojekts, engagieren sich ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Beitrag für das Gemeinwohl und sind somit Teil einer erfolgreichen bayerischen Sicherheitspolitik. Inzwischen gibt es sie in mehr als hundert Städten und Gemeinden in Bayern, wovon in Niederbayern in 16 Städten und Gemeinden die Sicherheitswacht im Zusammenwirken mit den Kommunen errichtet wurde.
Um den Stellenwert dieses Ehrenamtes zu unterstreichen fand am vergangenen Samstag unter Beteiligung von Herrn Polizeipräsident Josef Rückl, Herrn Leitenden Polizeidirektor Manfred Gigler und dem Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Deggendorf, Herrn Polizeioberrat Stephan Seiler, bei der Bundespolizei Deggendorf eine Fortbildungsveranstaltung für die Mitglieder der Sicherheitswacht statt.
Die wesentlichen Programmpunkte der Veranstaltung waren neben der Vermittlung entsprechender Handlungskompetenzen im Umgang mit fremden Kulturen, auch ein Präventionsvortrag zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls.
Zudem erfolgte auch ein Appell an die aktiven Angehörigen der Sicherheitswachten in eigener Sache, nämlich für entsprechenden Nachwuchs zu werben. Gesucht werden Bürgerinnen und Bürger mit Verantwortungsbereitschaft, die sich gerne für das Allgemeinwohl engagieren.
Bewerben können sich
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?