Symbolbild
zurück zur Übersicht
20.05.2017
295 Klicks
teilen

Brand in landwirtschaftlichem Anwesen – 2 Verletzte

Ein Nachbar alarmierte gegen 18.50 Uhr am Freitag über Notruf die Feuerwehr und Polizei. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand das landwirtschaftliche Gebäude schon im Vollbrand. Trotz Einsatzes alles umliegenden Wehren brannte der ca. 20 x 10 Meter große ehemalige Stall bis auf die Grundmauern nieder. Bei Löschversuchen erlitten zwei 23- und 68-jährige Männer leichte Verletzungen durch Rauchgas und wurden in eine Klinik eingeliefert.

In dem Stall waren landwirtschaftliche Geräte und Futtermittel gelagert. Zur Brandursache können noch keine Aussagen getroffen werden. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Noch in der Nacht nahmen neben der vor Ort zuständigen Polizeiinspektion Passau auch Beamte des Kriminaldauerdienstes ihre Ermittlungen auf.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK, Tel. 09421 / 868 – 1410
Veröffentlicht am 20.05.2017 um 08.10 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?