Symbolbild
zurück zur Übersicht
17.05.2017
261 Klicks
teilen

Verletzter und fünfstelliger Sachschaden bei Brand

Ein 44-jähriger Mann, der dort wohnte, bemerkte gegen 17.50 h Rauch aus dem Keller und alarmierte die Feuerwehr. Eine weiterer Mann musste nach Eintreffen der Einsatzkräfte noch durch die Polizei aufgefordert werden, seine Wohnung aus Sicherheitsgründen zu verlassen. Im Keller griff der Brand, dessen Ursache noch ungeklärt ist, auf drei Abteile über. Dabei entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 30.000 Euro.

Der 44-Jährige erlitt eine leichte Rauchvergiftung und musste ins Klinikum Straubing eingeliefert werden. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Straubing war neben der für die ersten Maßnahmen zuständigen Polizeiinspektion Straubing ebenfalls vor Ort und übernahm die weitergehenden Ermittlungen.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK, Tel. 09421 / 868 – 1410
Veröffentlicht am 16.05.2017 um 23.40 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?