Symbolbild
zurück zur Übersicht
15.05.2017
237 Klicks
teilen

Brand einer Doppelhaushälfte – zündelndes Kind als Verursacher

Wie bereits am Sonntag berichtet, brach im Obergeschoß einer Doppelhaushälfte in Alburg ein Feuer aus, wodurch das Obergeschoß und der Dachstuhl des Hauses erheblich beschädigt wurden. Die vier Leichtverletzten konnten das Krankenhaus zwischenzeitlich verlassen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kripo Straubing sprechen dafür, dass ein strafunmündiges Kind, welches in einer Abstellkammer gezündelt hatte, den Brand verursachte.



Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK, 09421-868-1012
Veröffentlicht am 15.05.2017 um 15.08 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?