Symbolbild
zurück zur Übersicht
30.04.2017
260 Klicks
teilen

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A3

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein mit Papierblöcken beladenes Sattelkraftfahrzeug am 29.04.2017, gegen 08.25 Uhr, auf der A3 in Fahrtrichtung Regensburg, kurz vor der Anschlussstelle Passau-Süd, nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf einer Länge von ca. 80 m wurde die Außenleitplanke durchbrochen, bevor das Fahrzeug nach rechts kippte und gegen die dortigen Bäume prallte. Der angegurtete Fahrer wurde durch den Aufprall eingeklemmt und konnte nur noch tot durch die Rettungskräfte geborgen werden. Die A3 wurde bis zur Bergung von Fahrzeug und Ladung zwischen den Anschlussstellen Pocking und Passau-Süd ca. 9 Std. lang gesperrt.
Aufgrund des ausgelaufenen Dieselkraftstoffes wird nach Rücksprache mit dem Wasserwirtschaftsamt Passau nächste Woche das verunreinigte Erdreich noch ausgebaggert.
Die Auswertung des digitalen Fahrtenschreibers des Unfallfahrzeuges dauert noch an.

Medienkontakt: Verkehrspolizeiinspektion Passau, PHK Köpp, Tel. (0851) 9511-521
Veröffentlicht: 29.04.2017 um 21.50 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?