Symbolbild
zurück zur Übersicht
24.04.2017
293 Klicks
teilen

Tatverdächtiger greift seine Ehefrau mit Messer und Axt an

Zur Tatzeit teilte eine aufgebrachte Frau der Einsatzzentrale der Polizei mit, dass ihr Mann sie umbringen wollte. Ihr Mann habe sich mit einem Messer und einem Beil bewaffnet und gedroht, ihr die Arme und den Kopf abzutrennen. Die Simbacher Polizei konnte den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später im Keller des Wohnanwesens widerstandslos festnehmen. Die ersten Ermittlungen der Polizei Simbach bzw. der Kripo Passau bestätigten den von der Ehefrau mitgeteilten Sachverhalt. Die Frau wurde bei der Gegenwehr leicht am Arm verletzt.
Der Tatverdächtige machte einen sehr verwirrten Eindruck, weshalb er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichts Eggenfelden in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht wurde.
Die weiteren Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts hat die Kripo Passau übernommen.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK, 09421-868-1012
Veröffentlicht am 24.04.2017, 13.14 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?