Symbolbild
zurück zur Übersicht
17.04.2017
299 Klicks
teilen

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Toten und mehreren Schwerverletzten


Am 16.04.2017, gegen 22.05 h, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer die Staatstra0e 2109 von Aidenbach in Richtung Egglham.
Hierbei kam dieser aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts auf das Bankett und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Dadurch schleuderte der 18-Jährige mit seinem Pkw zunächst auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dann seitlich mit einem entgegenkommenden 56-jährigen Pkw-Fahrer.
Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 18-Jährigen in den Graben geschleudert, wobei die fünf Insassen des Pkws teilweise eingeklemmt wurden und durch die Feuerwehr mit technischem Gerät geborgen werden mussten.

Aufgrund der bei dem Unfall erlitten Verletzungen verstarben an der Unfallstelle zwei Mitfahrer des 18-Jährigen im Alter von 20 und 21 Jahren. Zwei weitere Mitfahrer im Alter von 17 und 20 Jahren wurden lebensgefährlich verletzt. Der 18-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Der 56-jährige Pkw-Fahrer sowie dessen Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Die verletzten Personen wurden durch den Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Pkw Totalschaden in Höhe von ca. 35.000.- Euro.

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Landshut ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet und die beiden Pkw sichergestellt.

Die Staatsstraße 2109 war während der Unfallaufnahme für längere Zeit komplett gesperrt.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held, Tel. 09421/868-1410
Veröffentlicht am 17.04.2017, 04.10 h

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?