Symbolbild
zurück zur Übersicht
06.04.2017
268 Klicks
teilen

Hinweis der Kripo München führte zu umfangreichem Munitionsfund im südlichen Landkreis Deggendorf

Die anschließende Durchsuchung des Ferienhauses des Tatverdächtigen durch die niederbayrische Polizei führte zum Auffinden von mehreren Tausend Schuss Munition und ca. 6,5 Kilogramm Treibladungspulver.

Bei der Durchsuchungsaktion in München am 03.04.2017 wurde bekannt, dass der Beschuldigte ein landwirtschaftliches Anwesen im südlichen Landkreis Deggendorf besitzt. Bei der sofortigen ersten Absuche am 03.04.2017 durch die Plattlinger Polizei und weitere Unterstützungskräfte wurden mehrere Tausend Schuss Munition und mehrere Kilo Schießpulver aufgefunden. Aufgrund der Gesamtumstände, u.a. der Größe des Anwesens, wurde die Maßnahme am Abend abgebrochen.

Am 04.04.2017 wurde die Durchsuchung des landwirtschaftlichen Anwesens mit Unterstützung der technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes und weiteren Beamten des Polizeipräsidiums Niederbayern fortgeführt. Insgesamt erfolgte die Sicherstellung von mehr als 11.000 Schuss Munition, ca. 6,5 Kilogramm Treibladungspulver, zwei Druckluftwaffen sowie einer Vielzahl an Gerätschaften zum Wiederladen von Treibladungsmunition verschiedener Kaliber.

Die Polizeiinspektion Plattling hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf die weiteren Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Waffen- bzw. Sprengstoffgesetz übernommen.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK, 09421-868-1012
Veröffentlicht am 06.04.2017, 09.02 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?