Symbolbild
zurück zur Übersicht
06.04.2017
225 Klicks
teilen

Schwer verletzter Mann aufgefunden - Täter stellt sich der Polizei

Der Tatverdächtige kam aufgrund der Berichterstattung in den Medien auf die Wache der Straubinger Polizei und gab seine Tatbeteiligung zu. Gemäß der bisherigen Ermittlungen kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bei einer Feier in der Wohnung des Täters zu einem Gerangel um ein Messer. Bei dieser Auseinandersetzung entstand die Verletzung im Bauchbereich des Opfers. Täter und Opfer sind flüchtige Bekannte. Die Verletzungen des Opfers sind nicht lebensgefährlich. Der 43-jährige verletzte Rumäne bleibt stationär im Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei Straubing ermittelt in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg, Zweigstelle Straubing, wegen einer gefährlichen Körperverletzung. Die näheren Umstände des Vorfalls müssen im Detail noch aufgeklärt werden. Der Beschuldigte wurde nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen am 06.04.2017 entlassen.


Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Alexander Strunz, KHK, 09421-868-1012
Veröffentlicht am 06.04.2017 um 15.13 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?