Symbolbild
zurück zur Übersicht
06.04.2017
237 Klicks
teilen

Bombe auf Gelände des Bezirksklinikums Mainkofen erfolgreich entschärft

Bei Grabungsarbeiten auf dem Gelände des Bezirksklinikums wurde geg. 10.00 Uhr eine amerikanische, 45kg-Fliegerbombe (100 lbs) gefunden. Unmittelbar wurden die Arbeiten an der Baustelle eingestellt. Nach Begutachtung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde festgestellt, dass die Bombe (Zünder) noch voll funktionsfähig waren. Durch Beamte der örtlichen Polizeiinspektion Deggendorf, Unterstützungskräften aus Landshut, sowie der Bereitschaftspolizei wurden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Hilfskräften und den Bediensteten des Klinikums umfangreiche Maßnahmen in die Wege geleitet.

Der Bereich um die Fundstelle wurde weitläufig evakuiert (Radius 100m). Dabei wurden neun Stationen mit ca. 250 Patienten evakuiert und problemlos intern im Bereich des Klinikums untergebracht. Bereits knapp 30 Minuten nach Beginn der Entschärfung wurde die Bombe durch die Spezialisten vor Ort erfolgreich entschärft.

Das Zusammenspiel aller Beteiligten führte zu einem reibungslosen Einsatzverlauf.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PHM/Z, 09421-868-1013
Veröffentlicht am 05.04.2017 um 19.00 Uhr



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?