Symbolbild
zurück zur Übersicht
23.03.2017
269 Klicks
teilen

Verkehrskontrolle führte zu Drogenlieferanten – Haftbefehl ergangen

Am gestrigen Mittwoch kontrollierte eine Zivilstreife der Landshuter Polizei einen 31-jährigen Pkw-Fahrer aus dem östlichen Landkreis Landshut. Bei dem 31-Jährigen wurden alkohol- und drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Bei dem 32-jährigen Beifahrer fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel. Der 32-jährige Beifahrer offenbarte sich gegenüber den Beamten, die Drogen von einem 32-Jährigen, ebenfalls aus dem Landkreis Landshut, erworben zu haben. Unmittelbar nach der Fahrzeugkontrolle wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut die Wohnung des 32-jährigen Drogenlieferanten durchsucht. Neben einem dreistelligen EURO-Betrag stellten die Beamten eine nicht geringe Menge Amphetamine sowie LSD, Marihuana und Exctasy-Tabletten sicher.

Die Kripo Landshut hat in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen übernommen.

Gegen den Drogenhändler erging heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut Haftbefehl. Der 32-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) eingeliefert. Gegen den Fahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Gegen den Beifahrer werden Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz geführt.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014
Veröffentlicht am 23.03.2017 um 15.05 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?