Symbolbild
zurück zur Übersicht
01.03.2017
274 Klicks
teilen

Die politischen Aschermittwochsveranstaltungen verliefen aus polizeilicher Sicht ohne Zwischenfälle

Am heutigen Aschermittwoch, 01.03.2017, fanden traditionell die jährlichen Aschermittwochsveranstaltungen der politischen Parteien in Niederbayern statt. Die Veranstaltungen wurden durch die Dienststellen der Niederbayerischen Polizei mit Unterstützungskräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei unter der Gesamteinsatzleitung des Polizeipräsidiums Niederbayern polizeilich betreut.

Insgesamt waren, wie in den Vorjahren auch, zahlreiche Einsatzkräfte aufgeboten, um einen größtmöglichen Sicherheitsstandard für die Veranstaltungen zu gewährleisten. Aus polizeilicher Sicht verlief der gesamte Einsatz sehr positiv. Sämtliche Veranstaltungen, einschließlich der Gegenveranstaltungen, verliefen friedlich.

Die größten Kundgebungen fanden nach Angaben der Veranstalter in der Passauer Dreiländerhalle und in Vilshofen statt.

Der Gesamteinsatzleiter des Polizeipräsidiums Niederbayern, Leitender Polizeidirektor Manfred Gigler, zeigte sich mit dem Verlauf des Politischen Aschermittwochs aus polizeilicher Sicht sehr zufrieden und bedankte sich bei allen Besuchern und Teilnehmern für das rücksichtsvolle Verhalten, aber auch bei den Organisatoren der jeweiligen Veranstaltungen, den Ordnungs- und Sicherheitskräften und nicht zuletzt bei den eingesetzten Beamtinnen und Beamten der Polizei.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014
Veröffentlicht am 01.03.2017, 15.10 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?