Symbolbild
zurück zur Übersicht
24.02.2017
323 Klicks
teilen

Hinweise auf verbotene Waffen – Kripo Landshut ermittelt.

Am Freitag, 24.02.2017, gegen 07.00 Uhr, durchsuchten Beamte der Kripo Landshut mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Beamten des Polizeipräsidiums Oberpfalz, sowie des Bayerischen Landeskriminalamtes aufgrund eines Hinweises das Wohnanwesen der beiden Tatverdächtigen. Dem Hinweis nach sollen auf dem Grundstück der beiden Tatverdächtigen verschiedene Arten von Waffen, u. a. Lang- und Kurzwaffen, versteckt sein.

Der Ermittlungen der Kripo Landshut in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg dauern derzeit an. Aus ermittlungstaktischen Gründen können derzeit keine weiteren Details veröffentlicht werden.

Bei Vorliegen weiterer nennenswerter Erkenntnisse wird zu gegebener Zeit in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg und der sachbearbeitenden Dienststelle nachberichtet.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014
Veröffentlicht am 24.02.2017, 12.30 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?