Symbolbild
zurück zur Übersicht
08.02.2017
265 Klicks
teilen

19-jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei –bei anschließender Kontrolle Rauschgift aufgefun

Am Dienstag, 07.02.2017, gegen 16.00 Uhr wollte eine Zivilstreife den Fahrer eines BMW, einen 19-Jährigen aus dem westlichen Landkreis Deggendorf in der Bahnhofsallee in Otzing kontrollieren. Statt anzuhalten, flüchtete der Fahrer ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer zunächst über die Mozartstraße auf einen Feldweg, wo es schließlich zu einem Zusammenstoß mit dem Polizeifahrzeug kam. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt, das Polizeifahrzeug war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Beim Fahrer wurde vor Ort ein Drogentest durchgeführt, dieser verlief positiv, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Kurz vor der Kollision mit dem Polizeifahrzeug warf die Beifahrerin, eine 21-Jährige aus dem Landkreis Deggendorf, in Folie verpacktes Rauschgift aus dem Beifahrerfenster.

Gegen den 19-Jährigen werden Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Besitz von Betäubungsmittel geführt. Gegen die Beifahrerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Verkehrsteilnehmer, die durch Fahrweise des BMW-Fahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Plattling Tel 09931/9164-0, in Verbindung zu setzen.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014
Veröffentlicht am 08.02.2017, 14.56 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?