Symbolbild
zurück zur Übersicht
01.02.2017
312 Klicks
teilen

Sexueller Übergriff durch Asylbewerber in Viechtacher Asylunterkunft

Am Dienstag (31.01.2017), gegen 09:40 Uhr, wurde eine 56-jährige Mitarbeiterin eines Asylbewerberheimes in Viechtach von einem 28-jährigen Asylbewerber aus Nigeria sexuell bedrängt. Der bereits seit über einem Jahr in der Unterkunft wohnende Nigerianer versuchte die Frau zu umarmen und zu küssen und griff ihr dabei auch mehrmals an die Brust. Erst nach körperlicher Gegenwehr und Hinzukommen eines weiteren Mitarbeiters ließ der 28-Jährige von ihr ab.
Der Asylbewerber wurde durch die verständigten Polizeibeamten vorläufig festgenommen und der Kriminalpolizei Deggendorf übergeben, welche die weiteren Ermittlungen übernahm. Der Nigerianer räumte dabei den Übergriff ein und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf entlassen und anschließend in eine andere Asylunterkunft verlegt.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Oliver Huber, KHK, Tel. 09421 / 868 – 1023
Veröffentlicht am 01.02.2017 um 15.52 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?