Symbolbild
zurück zur Übersicht
04.01.2017
428 Klicks
teilen

Stichattacke auf der Herbstdult war vorgetäuscht

Die Kriminalpolizei Passau ermittelte diesbezüglich wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und bat auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei steht nun fest, dass sich der vermeintliche Geschädigte die Verletzung selbst beigebracht und den Tathergang lediglich erfunden hatte. Der Volkfestbesucher muss sich nun wegen Vortäuschens einer Straftat strafrechtlich verantworten.


Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Oliver Huber, KHK, 09421-868-1023
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?