Symbolbild
zurück zur Übersicht
23.12.2016
313 Klicks
teilen

PKW vorsätzlich in Brand gesetzt

Am 15.12.2016, gegen 03:15 Uhr, wurden Anwohner in der Rottstraße von einem Knall aufgeschreckt. Kurz darauf brannte ein in der Straße abgestellter VW Tiguan, der durch das schnelle Eingreifen von Anwohnern rechtzeitig gelöscht werden konnte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3500 Euro beziffert.
Im Zuge der von der Kriminalpolizei aufgenommenen Ermittlungen, ergaben sich konkrete Hinweise darauf, dass der PKW offenbar durch eine vorsätzliche Tat unter Zuhilfenahme von brennbarer Flüssigkeit und eines pyrotechnischen Gegenstandes Brand gesetzt wurde.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, welche Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich unter 0851/9511-0 zu melden.


Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Oliver Huber, KHK, Tel. 09421/868-1023
Veröffentlicht am 23.12.2016 um 13.25 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?