Symbolbild
zurück zur Übersicht
28.11.2016
503 Klicks
teilen

Rauschgiftfund bei Verkehrskontrolle

OFFENBERG, LKR. DEGGENDORF. Am Freitag, 25.11.2016, kontrollierte eine Streife der Fahndungs- und Kontrollgruppe der VPI Deggendorf gegen 09.45 Uhr auf dem Parkplatz „Geigenbühl“ auf der BAB 3 FR Regensburg einen bosnischen Mercedesfahrer. Im Rahmen der Durchsuchung des Pkw stellten die Fahnder rund 10 Gramm Kokain, einen Elektroschocker sowie ein Gasspray sicher. Der 30-jährige Bosnier gab an, das Rauschgift in Wien erworben zu haben. Er muss sich nun u.a. wegen der Einfuhr des Kokains sowie wegen Verstößen nach dem Waffengesetz verantworten. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Deggendorf übernommen.

Der Bosnier, welcher in Deutschland einen Zweitwohnsitz hat, konnte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf nach Leistung einer Sicherheit im 3stelligen Euro-Bereich seine Reise fortsetzen.

Medien-Kontakt: PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK, 09421/868-1013


Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?