Symbolbild
zurück zur Übersicht
08.10.2016
314 Klicks
teilen

Pferde gehen samt Kutsche durch

Am 07.10.2016 gegen 17:00 Uhr befand sich ein 59 jähriger mit seiner Pferdekutsche in der Schönauer Straße in Neuhofen. Auf der Kutsche mit zwei eingespannten Pferden befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand. Als eines der Pferde scheute, gingen beide mit der leeren Kutsche durch. Der Besitzer versuchte noch vergeblich sie aufzuhalten.

Sie prallten zunächst gegen zwei geparkte PKW die auf der gegenüberliegenden Straßenseite standen und beschädigten diese erheblich. Anschließend rannten sie in den Garten eines angrenzenden Wohnhauses und dann weiter auf der Schönauer Straße in Richtung Schönau. An einem Gefälle kurz vor der Abzweigung nach Holzhamm stürzten die Pferde und kamen in einem angrenzenden Graben zum liegen.

Eines der Pferde lag dabei so ungünstig im Graben, dass es nicht mehr aufstehen konnte. Der offensichtlich sehr versierte Pferdebesitzer konnte mit tatkräftiger Unterstützung der alarmierten FFW Unterhausbach dem Pferd wieder auf die Beine helfen. Bei der Bergung war auch eine Tierärztin vor Ort. Beide Pferde erlitten glücklicherweise keine ernsteren Verletzungen. Sie wurden zur Untersuchung in eine Tierklinik gebracht.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6500 Euro.


Medienkontakt: Polizeiinspektion Pfarrkirchen, Pressebeauftragter, Huber, PHK, Tel: 08561-9604-21
Veröffentlicht am 08.10.2016 um 11.50 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?