Symbolbild
zurück zur Übersicht
04.10.2016
301 Klicks
teilen

Pkw-Fahrerin zum Anhalten gezwungen – Zeugen gesucht

Bereits am Samstag, 01.10.2016, gegen 20.00 Uhr teilte eine 35-jährige Frau aus Hengersberg bei der Deggendorfer Inspektion mit, dass zwei Männer soeben versucht hätten, sie zu überfallen. Die Frau war wenige Minuten zuvor in einem Edeka Markt in Hengersberg beim Einkaufen. Als sie an der Kasse ihren Einkauf bezahlte, bemerkte sie zwei Männer, welche sie auffällig beobachteten und einen größeren Geldbetrag in ihrer Geldbörse gesehen haben dürften. Daraufhin verlies die Frau schnell den Supermarkt und machte sich mit ihren Pkw auf den Weg nach Hause.

In der Deggendorfer Straße, auf Höhe des Freibades, überholte sie plötzlich ein Pkw. Später dann, in der Nähe des Feuerwehrhauses im Ortsteil Schwarzach, sprang plötzlich ein Mann vor ihren Pkw und zwang sie zum Anhalten. Ein zweiter versuchte in diesem Augenblick die Beifahrertür zu öffnen, was ihm aber nicht gelang, da diese automatisch verriegelt war.

Da die Täter die Tür nicht öffnen konnten, ließen sie vom Fahrzeug ab und flohen.

Eine Beschreibung der beiden Männer bzw. Hinweise auf das Fahrzeug liegen nicht vor. Auch ist nicht gesichert, ob es sich um die gleichen Personen wie aus dem Edeka-Markt handelte.

Wer zur fraglichen Zeit im Edeka Markt oder auf dem dortigen Parkplatz bzw. in Schwarzach, etwas verdächtiges bemerkt hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei Deggendorf unter der Rufnummer 0991/3896-0 ober bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK, 09421/868-1012
Veröffentlicht am 04.10.2016, 15.11 Uhr.
Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?