Symbolbild
zurück zur Übersicht
20.08.2016
383 Klicks
teilen

Pressebericht - Gäubodenvolksfest - vom 20.08.16

Während Schlaf wurden die Handys aus dem Auto gestohlen

Nach dem Besuch des Gäubodenvolksfestes legte sich ein 26-Jähriger am Freitag (19.08.2016), gegen 01.30 Uhr morgens, in seinem Auto schlafen. Das Fahrzeug war im Parkhaus an der Krankenhausgasse abgestellt. Während er in seinem Personenwagen schlief, hatte der 26-Jährige die Türen nicht versperrt. Ein Unbekannter nutzte dies aus und stahl aus dem Inneren zwei Mobiltelefone und eine Sonnenbrille im Wert von insgesamt über 1.600,- Euro. Den Diebstahl bemerkte der Geschädigte erst, als er gegen 07.45 Uhr wieder aufwachte.

Diebstahl am Trachtenstand

Am Freitag (19.08.2016), gegen 12.15 Uhr, beobachtete eine Zeugin an einem Trachtenstand im Bereich des Messegeländes einen 62-Jährigen als er gerade einen rosa Damenmieder entwendete.
Die aufmerksame Zeugin verständigte eine Beschäftigte des Verkaufsstandes, welche wiederum den vermeintlichen Dieb bis zum Eintreffen der verständigten Polizeibeamten festhalten konnte.
Was der Herr mit dem Mieder vor hatte blieb offen. Er musste ihn jedenfalls vor Ort wieder abgeben. Eine Anzeige wurde aufgenommen.


Auseinandersetzungen

Samstagnacht, gegen 03:30 Uhr, kam es in einem Lokal in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 4köpfigen Besuchergruppe und zwei bislang unbekannten Tätern. Alle vier Mitglieder der Besuchergruppe wurden durch die beiden Täter leicht verletzt und mussten teilweise im Krankenhaus behandelt werden. Zum genauen Tatablauf können derzeit noch keine Aussagen gemacht werden, die Polizei Straubing hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein 18jähriger Mann versetzte um 00:45 Uhr einem 60jährigen Mann auf einem Toilettenhäuschen am Festplatz aus bislang unbekanntem Grund einen Kopfstoß. Der Geschädigte erlitt eine Platzwunde am Kopf, die durch das BRK versorgt wurde.

Zwei Männer im Alter von 20 Jahren waren zusammen mit einer ebenfalls 20jährigen Frau am Festgelände unterwegs. Kurz nach 23:00 Uhr kam der Ehemann der Frau hinzu und es entwickelte sich ein verbaler Streit. Die beiden Männer suchten das Weite und rannten dabei die Frau um, die sich dabei an der rechten Hand verletzte.


Beleidigung

Kurz vor 01:00 Uhr beleidigte ein 21jähriger Mann aus heiterem Himmel in der Nähe eines Fahrgeschäftes vier Polizeibeamte, die dort im Rahmen der Fußstreife vorbeikamen. Der erheblich alkoholisierte Festbesucher wurde zur Festwache gebracht und von dort nach erfolgter Sachbearbeitung entlassen.



Alkohol im Straßenverkehr

STRAUBING. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle Samstagnacht, 04:30 Uhr, wurde ein 21jähriger Pkw-Fahrer festgestellt, der unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilnahm. Der vor Ort durch einen freiwilligen Atemalkoholtest festgestellt Wert bestätige sich im Rahmen eines gerichtsverwertbaren Alkotests in der Wache der Polizei Straubing. Das Fahrzeug wurde durch die Mutter des Pkw-Fahrers abgeholt, auf den jungen Mann kommt eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz zu.

Medienkontakt: Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter, Gerhard Bräu, EPHK, Tel.: 09421/868-2320
Veröffentlicht am 20.08.2016 um 15.17 Uhr
Polizeipräsidium NiederbayernPolizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?