zurück zur Übersicht
15.04.2008
2130 Klicks
teilen

Jahresbericht der Schwangerenberatungsstelle im Landratsamt Freyung-Grafenau

 

Jahresbericht der Schwangerenberatungsstelle im Landratsamt Freyung-Grafenau

 

266 Ratsuchende wandten sich im Jahr 2007 an die „Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen“ im Freyunger Gesundheitsamt in der Bahnhofstraße 10. 20 Frauen nahmen eine Konfliktberatung vor einem Schwangerschaftsabbruch nach § 219 StGB in Anspruch. Ein Drittel wurde dabei vom Partner zum Gespräch begleitet.

 

Es wurden 145 Anträge auf finanzielle Unterstützung eingereicht und 135.763,-- € an Hilfen vermittelt. Den Großteil davon gewährte die Landesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“. Die Maßnahmen orientieren sich an der jeweiligen Situation der Frau und umfassen erforderliche Anschaffungen im Zusammenhang mit dem zu erwartenden Kind, z. B. eine Babyerstausstattung. Der Erstantrag ist grundsätzlich vor der Geburt zu stellen, bei Bedarf ist Hilfe bis zum 3. Geburtstag des Kindes möglich.

 

Den Frauenärzten in der Region stehen Einlegeblätter für den Mutterpass zur Verfügung sowie Faltblätter, Plakate und die neue Auflage der Broschüre „Wissenswertes für werdende Mütter und Familien im Landkreis Freyung-Grafenau“. Jede Frau erhält somit Informationen über das Angebot der Schwangerenberatungsstelle und kann sich bei finanziellen Schwierigkeiten oder anderen Problemen dorthin werden.

 

Daneben sind die Beraterinnen des Gesundheitsamtes im Landratsamt Freyung-Grafenau auch auf dem Gebiet der Prävention tätig. 309 Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr wurden über Verhütung und Aids informiert, ihnen wurden sexualpädagogische Inhalte vermittelt.

 

Informationen zum Thema Schwangerschaft und Familie gibt es auch im Internet unter www.schwanger-im-landkreis-frg.de. Auf dieser Homepage wurden im letzten Jahr durchschnittlich 37 Anfragen pro Tag erfolgreich bearbeitet.

 

Die Beraterinnen Brigitte Killinger und Irene Nowotzin sind montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr telefonisch erreichbar unter 08551/9637-23 oder 9637-21. Die Beratungsstelle ist seit dem Umzug über einen neuen Eingang zu erreichen und befindet sich jetzt im 1. Stock des Gebäudes (Zimmer 21 + 23).

Zusätzlich werden Außensprechtage angeboten. In Waldkirchen jeden Dienstag von 9 bis 11.30 Uhr im Bürgerhaus, in Grafenau jeden Donnerstag von 8 bis 11 Uhr im Rathaus, Zimmer 111.


- cf



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?