Niederbayern: Verdacht auf Rauschgifthandel – Haftbefehl gegen 40-Jährigen ergangen

Symbolbild
zurück zur Übersicht
Gefällt mir
10.03.2023 13:19 Uhr
Straubing
Verdacht auf Rauschgifthandel – Haftbefehl gegen 40-Jährigen ergangen

DINGOLFING. Aufgrund einer Mitteilung über einen Einbruch wurde am gestrigen Donnerstag, 09.03.2023, eine Streife in ein Mehrfamilienhaus südlich von Dingolfing gerufen.

Bereits beim Betreten des Hauses schlug den Beamten deutlicher Geruch von Marihuana entgegen. Ein 40-jähriger Bewohner gab auf Nachfrage an, soeben Marihuana konsumiert zu haben. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten neben mehreren Aufzuchtanlagen, ein verbotenes Einhandmesser, eine Machete, diverse Rauschgiftutensilien, rund 4000 Euro Bargeld sowie ca. vier Kilogramm Marihuana sicher.

Auf Antrag der sachleitenden Staatsanwaltschaft Landshut erging gegen den 40-Jährigen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts, u. a. wegen des illegalen Handels mit Rauschgift. Der Mann wurde heute nach Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Veröffentlicht: 10.03.2023, 13.15 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?