zurück zur Übersicht

15.01.2023
983 Klicks
Posts |

BAYERISCHE FILMPERLEN #1

Den Anfang unserer neuen Serie „BAYERISCHE FILMPERLEN“ macht eine der jüngeren Schöpfungen des bayerischen Films.
Es handelt sich hierbei um eine Road-Movie-Doku mit dem absolut wunderbaren Titel - AUSGRISSN! IN DER LEDERHOSN NACH LAS VEGAS. Zwoa bayerische Buam fohn mid ernane Mopeds noch Las Vegas...
...Oiso, ziagts eich d' Lederhosn a und lehnts eich zruck...

„Scheiß da nix, dann feid da nix!“

Eines Tages machten sich die beiden Wittmann Brüder Julian und Thomas irgendwo aus Bayern auf, um die wahre Freiheit zu erkunden. Der eine schmiss sein Studium und der andere kündigte seine Arbeit. Sie streiften sich ihre Lederhosn über, schwangen ihre bayrischen Ärsche auf ihre Mopeds und fuhren los. Ihr ausgewähltes Ziel war Las Vegas, so als gelungener Kontrast zu ihrem dahindümpelnden ländlichen Leben in der bayrischen Provinz. Es galt 12.000 Kilometer zurückzulegen. Von Bayern quer durch Europa nach Antwerpen, von dort aus eine langatmige Schiffsfahrt über den großen Teich nach New York. Auf dem Highway durchs ganze Land, um die Stadt der Sünde zu erobern. Auf der Suche nach sich selbst, dem Abenteuer und der Freiheit von der immer alle reden, vor allem im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

„Bevor‘s uns wieder irgendeiner ausreden konnte, ham wir unsere Lederhosen ozong und san mit unsere Mopeds einfach abghaut.“

Die beiden Burschen machten viele Bekanntschaften, die sie ein Stück weiterbrachten, auf ihrem Weg in die Freiheit und zu sich selbst. Angefangen von einem hoffnungsvollen, demonstrierenden Weltverbesserer, oder einem deutschen Auswanderer, (einem alternden Marlboro-Mann), der den amerikanischen Traum lebt, sowie einem fanatischen Waffennarren, über eine Bekanntschaft mit einem Ghostwriter von Johnny Cash (mit dem sie auch musizieren), zu einem weisen alten Hillbilly, bis hin zu einem hilfsbereiten Hells Angel, der dann doch nicht ganz so hilfsbereit ist wie anfangs angenommen, sogen sie jede Begegnung in sich auf. Noch dazu überstanden sie Hürden, wie den widrigen Toilettengegebenheiten („I dad mi einfach wieda moi gern auf an Klo sitzn und ned owei hinter a Haus hischeißn oder in Woid“.) oder trotzten einem Hurrikan (also fast), der Kälte und dem Regen. Sie konsumierten Marihuana, spielten in Nashville bayrischen Rock'n'Roll und gaben ca. 5 Dollar pro Tag für Essen aus. Sie erfuhren die bittere Wahrheit darüber, wie sich ein Road Trip jenseits von Hollywood-Filmen anfühlt und wie man gegen ein Big Texan Steak verlieren kann. Im Sommer 2018 legten die Wittmann-Brüder rund 12.000 km zurück. Sie brauchten dafür 3 Monate, 36 Tankfüllungen und 17 Pannen, bis sie ihr Ziel Las Vegas erreicht hatten.

„Man muas a moi wos Neis ausprobiern!“

AUSGRISSN ist ein Road-Movie zum Verlieben! Schon der Einstieg ist mit typisch bayerischem Charme kredenzt und mit vielen bekannten Gesichtern aus der bayerischen Serien- und Theater-Landschaft besetzt, inklusive der charmanten Monika Gruber als weise Putzfrau, die den Film auch weiterhin aus dem Off begleitet. Diese Mischung, aus Spielfilm und Doku, ist schon allemal eine Sichtung wert. Mit AUSGRISSN gelang den beiden Wittmann-Brüdern ein außergewöhnlicher Film, der eine zu Herzen gehende Doku mit gefühlvollen Spielfilm-Momenten vermischt. Dieser Kniff mit den gespielten Szenen im Wirtshaus, dort wo sie ihre Uraufführung von AUSGRISSN feiern wollen, peppt die ganze Geschichte noch etwas auf und hebt es auf eine ganz andere Gefühlsebene. Dadurch werden auch Menschen den Film mögen, die sonst keine Dokus schauen. Somit ist AUSGRISSN ein Film für alle. Denn diese kurzen Film-Sequenzen sind nicht nur gut inszeniert, sondern auch sehr gefühlvoll gespielt. Herrlich! Ja, ich hatte an manchen Stellen Gänsehaut. Denn ganz tief im Inneren, wünschen wir uns doch alle, so ein klein bisschen verrückt zu sein wie Julian und Thomas und einfach loszufahren, um aus dem grauen Alltag auszubrechen. Die Erkenntnisse, die sie im Laufe ihres Road-Trips gesammelt haben, bereichern nicht nur sie, denn durch ihren Film können sie viele Menschen inspirieren und zum Umdenken animieren.

"Mei so samma hoid"

Lasst euch von der Leichtigkeit der zwei bayrischen Easy Ridern verzaubern und inspirieren. Sie haben es den Zweiflern, Besserwissern, Schlechtmachern und Mutlosen gezeigt. Denn als sie das Ziel erreichten, ist auch der Zuschauer mit ihnen gewachsen und ein kleines Stückchen glücklicher. Monika Gruber, des wunderbare Herzal, hat es mit möglich gemacht, diesen Film auf die große Leinwand zu zaubern, auch ihr dafür ein herzliches Danke. Hör nie auf die, die dir alles nur ausreden wollen. Nie auf die, die Angst haben. Sei frei und mach dein Ding! Raus aus der Oberflächlichkeit und fang an, den unnötigen Ballast abzuwerfen. Ein Road-Trip, so offen und ehrlich, zwischen Abenteuer und Langweile, Verzweiflung und Euphorie, Rückschlägen und Rückenwind. Eingehüllt in fühlbarer Menschlichkeit, traumhaften Bildern und einem verdammt zünftigen und eingängigen Score, vermitteln sie ein Gefühl von Freiheit. AUSGRISSN ist lebendiges Kino, gepaart mit dem typisch bayrischen Charme und der Leichtigkeit der zwei Ausreißern. Ehrlich, witzig und nach dem Sichten, fühlt man sich gleich etwas freier, auch ohne dabei gewesen zu sein. Noch dazu ist AUSGRISSN eine kleine Abrechnung mit Amerika und seiner bescheidenen Lebensqualität und ein kleines Aufräumen mit Road-Movie-Klischees. Ein wahrhaft gelungener Film. Danke!

"Mia schlepp ma doch olle sauba zvai Glump mid uns rum"

AUSGRISSN beschreibt ein unbändiges Lebensgefühl voller Liebe am Sein und Freude am Leben. Selten hat mich eine Doku so mitgerissen, wie es AUSGRISSN tat. Noch dazu ist es wohl der unterhaltsamste Road-Movie welchen ich je sehen durfte. Herrlich erfrischend, absolut lebensbejahend und trotzdem typisch bayrisch. AUSGRISSN ist kein Film, sondern ein Lebensgefühl. Bestückt mit tollen Landschaftsaufnahmen, skurrilen Situationen und zwei hinreißend charmanten Buam, die auf ihren Weg zur Freiheit, sich selbst und das Feuer in sich entdeckten. Eine Ode an die Freiheit, eine Liebeserklärung an die Träumer dieser Welt und eine Hommage an das Leben selbst. AUSGRISSN ist in jeder Hinsicht ein Gewinn! Außergewöhnlich! Sche! Zünfte! Oafach sauguad!

"Man kann nicht frei sein wenn der Verstand immer arbeitet"

Den Film gibt’s übrigens auf DVD oder als Stream, also los, schauts eich a.


Wenn euch diese neue Serie gefällt, lasst es uns gerne wissen. Auch Wünsche und Anregungen sind uns immer herzlich willkommen.

Servus, euer Thomas P. Groh


- TG


Bayerische FilmperlenBayern hat so viel zu bieten! In dieser Serie beschäftigen wir uns mit der bayerischen Filmindustrie, denn diese ist vielfältiger und beliebter als man im ersten Moment vielleicht meinen möchte.

Quellenangaben

Bilder: © MajesticSunseitn / Christian Kastl

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Bayerwald Karate-Kids legen Gürtelprüfungen abGrafenau Die jugendlichen Karateka des 2. Karate Club Bayerwald zeigen ihr Können in Kihon (Ba-sistechniken), Selbstverteidigung, Kumite (Freikampftechniken) und Kata (Formenlauf). Insgesamt 20 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis fünfzehn Jahren legten im Rahmen des Unterrichtsprogramms in Grafenau ihre Gürtelprüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad ab.Mehr Anzeigen 15.06.2016Ausbildungsplätze sollen junge Menschen in der Region haltenPerlesreut Endlich, nach langen Jahren des Lernens, nach zahllosen Proben, Schulaufgaben, nach langen Stunden am heimischen Schreibtisch ist das Ende der Schulzeit in Sicht. Doch wie geht es weiter? Nachdem bis jetzt das Schulsystem den Weg im Großen und Ganzen vorgegeben hatte, ist jetzt das Engagement der jungen Menschen gefragt.Mehr Anzeigen 28.09.2015Das Kind hat einen Namen – in Freyung entsteht die „Volksmusikakademie Bayern“Freyung (Zentrum) In den letzten Wochen wurde das Projekt „Volkmusikakademie Bayern“ ein großes Stück voran gebracht.Mehr Anzeigen 16.04.2015Bayerisch-böhmischer OstermarktRegen (Zentrum) Am Palmsonntag, 29. März findet im Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum in Regen von 10-17 Uhr erstmals ein bayerisch-böhmischer Ostermarkt statt. Rund zwei Dutzend ausgesuchte Kunsthandwerker präsentieren sich in den Räumlichkeiten und im Innenhof des Museums und zeigen die Vielfalt österlicher Traditionen.Mehr Anzeigen 24.03.2015Bayerische Rockpreisträger gesucht!Frühere Preisträger waren u.a. das Feierwerk aus München, das Umsonst & Draußen-Festival in Würzburg, die Plattenfirma Trikont aus München das Augsburger Musikschulprojekt Unsere Show, der Stadtjugendring Aschaffenburg - Alle wurden durch den PICK UP Preis gefördert und einem breiteren Publikum vorgestellt.Mehr Anzeigen 29.07.2014Europa-MinikochGrafenau Europa-Miniköche aus Bayern Feiern in der Kinderhauptstadt Grafenau. Rekordversuch mit 60.000 Schupfnudeln für Aktion „Kinder helfen Kinder“ - Verleihung der IHK-Zertifikate durch Staatsminister Helmut Brunner-Projekt „Europa-­‐Miniköche“ feiert 25-jähriges JubiläumMehr Anzeigen 18.06.2014