Symbolbild
zurück zur Übersicht

11.12.2022 14:00 Uhr
263 Klicks
Posts |

Niederbayern: Haftbefehl gegen 33-jährigen Polen ergangen - Nachtragsmeldung

Haftbefehl gegen 33-jährigen Polen ergangen - Nachtragsmeldung

ECHING, LKR. LANDSHUT. Nach einem versuchten Tötungsdelikt an einer 89-jährigen Frau ist gegen den 33-jährigen Pfleger mittlerweile Haftbefehl ergangen.

Der 33-jährige Pole, der vergangene Woche eine 89-jährige Frau schwer verletzte, hat sich gestern (07.12.2022) in den frühen Abendstunden, nachdem Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut mittlerweile öffentlich in den Medien nach dem dringend Tatverdächtigen fahndeten, bei der Bundespolizei in Regensburg gestellt. Der 33-Jährige wurde aufgrund des bereits von der Staatsanwaltschaft Landshut beantragten Haftbefehls von den Beamten der Bundespolizei festgenommen.

Heute hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut den Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags gegen den 33-Jährigen erlassen. Im Anschluss an die richterliche Vorführung wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Bezugsmeldungen:



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?