Symbolbild
zurück zur Übersicht

03.12.2022 11:45 Uhr
230 Klicks
Posts |

Niederbayern: Schreie aus Wohnung führten zu Polizeieinsatz

Schreie aus Wohnung führten zu Polizeieinsatz

LANDSHUT. Am Montag, 28.11.2022, sind Einsatzkräfte der Landshuter Polizei kurz nach 22.00 Uhr von Anwohnern eines Mehrfamilienhauses im Rennweg über Lärm und Schreie aus einer dortigen Wohnung in den oberen Etagen verständigt worden.

Nachdem sich die Streifenbesatzung durch Klopfen und Klingeln an der Wohnungstüre bemerkbar machte und zunächst niemand reagiert, öffnete kurze Zeit später der Wohnungsinhaber, ein 29-jähriger Landshuter. Dieser befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand. Der Mann reagierte trotz mehrmaliger Ansprache nicht auf die Weisungen der Polizei. Aufgrund des Verhaltens des 29-Jährigen sahen sich die eingesetzten Beamten einer Bedrohungssituation ausgesetzt und nahmen den 29-Jahrigen daraufhin in Gewahrsam. Hierzu sind dem Mann Handfesseln angelegt worden.

Anschließend sollte er mittels einer Trage durch Feuerwehrkräfte, die zur Wohnungsöffnung verständigt worden waren, in das Erdgeschoss transportiert werden. Unmittelbar danach erlitt der 29-Jährige auf der Trage einen Kreislaufzusammenbruch und musste von den anwesenden Feuerwehrkräften bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes reanimiert und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden.


Veröffentlicht: 30.11.2022, 16.15 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?