Symbolbild
zurück zur Übersicht

31.10.2022 12:00 Uhr
217 Klicks
Posts |

Niederbayern: Flucht nach Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn A3 bei Deggendorf

: Flucht nach Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn A3 bei Deggendorf

DEGGENDORF. Nach einer Kontrolle eines Pkws durch die Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf am Autobahnkreuz Deggendorf gestern (26.10.2022) Mittag flüchtete einer der Betroffenen zu Fuß. Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen konnte er aber gestellt und festgenommen werden.

Gegen 11:30 Uhr kontrollierten die Fahnder den Pkw mit niederländischer Zulassung. Während der Kontrolle flüchtete ein 28-Jähriger zu Fuß über beide Fahrspuren der Autobahn in nordöstliche Richtung. Beim zweiten Insassen des Pkws, einem 24-Jährigen, konnte bei einer Durchsuchung bereits Kokain in einem unteren zweistelligen Grammbereich aufgefunden werden. Da bei dem Flüchtigen ebenfalls der Verdacht eines Rauschgiftdeliktes im Raum stand, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Hierbei wurden neben mehreren Polizeistreifen auch ein Polizeihubschrauber und zwei Diensthunde eingesetzt.

Nach knapp einer Stunde konnte der Flüchtige schließlich abseits der Autobahn im näheren Umfeld des Kontrollortes gestellt und vorläufig festgenommen werden. Im Bereich des Fluchtweges konnte ein Plastikbeutel mit Kokain, ebenfalls im unteren zweistelligen Grammbereich, aufgefunden werden.

Beide Personen wurden vorläufig genommen. Die Ermittlungen zur illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln wurden von der Kriminalpolizeistation Deggendorf in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ die zuständige Ermittlungsrichterin Haftbefehle gegen beide Beschuldigten, wobei der Haftbefehl gegen den 24-Jährigen nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung außer Vollzug gesetzt wurde. Der 28-Jährige wurde in die zuständige Justizvollzugsanstalt verbracht. Der 24-Jährige war zudem Fahrer des niederländischen Pkws. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, weshalb ihn zusätzlich ein Ordnungswidrigkeitenverfahren erwartet.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?