Symbolbild
zurück zur Übersicht

16.09.2022 14:00 Uhr
362 Klicks
teilen

NIEDERBAYERN - Lkw prallt in stehendes Wohnmobil - Polizist unter den Verletzten



WÖRTH A. D. ISAR, LKRS. LANDSHUT, BAB A92, Richtung München

Heute Nachmittag, gegen 13.00 Uhr, befand sich eine Streife der Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar zur Unfallaufnahme auf der BAB A92, kurz vor der Anschlussstelle Wörth a. d. Isar, Fahrtrichtung München. Die eingesetzten Polizeibeamten sowie die Unfallbeteiligten befanden sich dabei auf dem Standstreifen.

Zur selben Zeit befuhr ein 52-Jähriger mit seinem 7,5 t - Lkw die BAB A92 in Fahrtrichtung München auf dem rechten von zwei Fahrstreifen und kam dabei aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts auf den Standstreifen. Der Lkw-Fahrer versuchte noch, einen Zusammenstoß mit dem dort stehenden Wohnmobil zu verhindern, schaffte dies jedoch nicht mehr und kollidierte mit diesem.

Das Wohnmobil wurde hierbei in den Graben geschleudert, überschlug sich und wurde stark beschädigt. Einer der Polizisten sowie die Fahrerin des Wohnmobils wurden durch diesen Auffahrunfall schwer verletzt und in naheliegende Krankenhäuser verbracht.

Die Autobahn war im weiteren Verlauf zeitweise komplett gesperrt. Während der Unfallaufnahme sowie Bergung der beiden Unfallfahrzeuge konnte der Verkehr auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, es kam jedoch trotzdem zu kilometerlangem Stau bis in die Abendstunden. Der Gesamtschaden wird mit insgesamt ca. 120.000 Euro angegeben. Die Feuerwehren Wörth a. d. Isar und Niederviehbach sowie die Autobahnmeisterei Wörth a. d. Isar waren zur Absicherung vor Ort.

Pressekontakt: Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf,Tel. 0991/3896-0
 


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?