Symbolbild
zurück zur Übersicht

16.09.2022 13:30 Uhr
245 Klicks
teilen

Niederbayern: Vermehrt Kontrollen zum Schulbeginn - zum Schutz der Kleinsten

Niederbayern: Vermehrt Kontrollen zum Schulbeginn - zum Schutz der Kleinsten

Am heutigen Dienstag, 13.09.2022, begann für viele Schulanfängerinnen und Schulanfänger ein neuer und aufregender Lebensabschnitt. Um den Schulweg für die Kleinsten möglichst sicher zu gestalten, werden seit heute Morgen durch die einzelnen Dienststellen des Polizeipräsidiums Niederbayern auch dieses Jahr wieder verstärkt Kontrollen durchgeführt.

Ein besonderer Augenmerk gilt der Überwachung der Fußgängerüberwege, Lichtzeichenanlagen, Rad-/Gehwege und der Schulbushaltestellen. Auch werden vereinzelt Schulbuskontrollen stattfinden. Darüber hinaus werden u.a. die geltenden Parkvorschriften und auch Geschwindigkeitsvorschriften überwacht. Letztere werden mit Hilfe von Laserhandmessgeräten an den genannten Örtlichkeiten überprüft.

Die Überwachung der Schulwegsicherheit wird auch zum Anlass genommen, um zielgerichtet die Gurt- und Kindersicherungspflicht zu kontrollieren. Ordnungsgemäß angelegte Gurt- und Rückhaltesysteme sind Lebensretter und tragen wesentlich dazu bei, Verletzungen von Unfallbeteiligten zu verhindern oder zu lindern.

Neben der Polizei kann aber auch Jeder dazu beitragen, den Schulweg unserer Kleinsten sicherer zu gestalten. Denn bei den Schulanfängerinnen und Schulanfänger handelt es sich um Kinder, denen das Gefahrenbewusstsein noch fehlt bzw. noch gering ausgeprägt ist. Zudem ist ihre Wahrnehmung noch eingeschränkt und sie können beispielsweise Geschwindigkeiten nicht immer richtig einschätzen. Zudem lassen sie sich leicht ablenken und sind im Verkehrsalltag schwerer erkennbar.

Das Polizeipräsidium Niederbayern fordert daher alle Verkehrsteilnehmer auf, sich besonders rücksichtsvoll zu verhalten, die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen und immer bremsbereit zu sein, um möglichst schnell reagieren zu können.

Grundsätzlich sollte es vermieden werden, dass Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen. Dies führt oft zu einem Verkehrschaos vor den Schulen und birgt zusätzliche Gefahrenquellen. Auch ist es wichtig, dass die Kinder mit ihrem Schulweg und den damit verbunden Gefahren vertraut und so Schritt für Schritt selbstständig werden. Sollten dennoch Schulkinder mit dem Privat-Pkw zur Schule gebracht werden, wollen wir noch ein paar Tipps mitgeben:

Auch die Regierung von Niederbayern setzt sich mit der Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ dafür ein, den Schulweg für die ABC-Schützen sicherer zu machen. Die Auftaktveranstaltung zur Aktion findet morgen am Mittwoch den 14.09.2022 um 09:30 Uhr in der Stadthalle in Viechtach statt, bei der auf Vertreter des Polizeipräsidiums Niederbayern und der Polizeiinspektion Viechtach anwesend sind.

Das Polizeipräsidium Niederbayern wünscht allen Schulanfängerinnen und Schulanfängern und ihren Eltern einen schönen Start in die Schule und vor allem einen unfallfreien Schulweg.


Veröffentlicht: 13.09.2022, 16:58 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?