Symbolbild
zurück zur Übersicht

07.09.2022 11:00 Uhr
326 Klicks
teilen

Niederbayern: Geldausgabeautomat manipuliert – Kripo Straubing bittet um Zeugenhinweise

Geldausgabeautomat

STRAUBING. Nachdem ein Geldausgabeautomat (GAA) am Samstag, 03.09.2022, gegen 18.00 Uhr, im Gäubodenpark dem ersten Anschein nicht funktionierte und scheinbar kein Geld ausgab, stellte ein 35-Jähriger fest, dass dieser zuvor manipuliert wurde.

Offensichtlich haben bislang Unbekannte über dem Geldausgabefach eine Blende angebracht, in der sich das Geld befand. Dies stellte der 35-Jährige nach näherer Inaugenscheinnahme des GAA fest und verständigte daraufhin die Polizei. Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.

Wer am Samstag, 03.09.2022, verdächtige Beobachtungen im Bereich des Gäubodenparks, insbesondere am Eingang oder im Innenbereich des Automatenraumes der Deutschen Bank gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Straubing, Tel. 09421/868-0, in Verbindung zu setzen.

Betrug an Geldausgabeautomaten – „Cash-Trapping“

Betrüger manipulieren Geldautomaten auf verschiedene Arten, um an das Geld von Bankkunden zu kommen. Beim sogenannten Cash-Trapping verändern sie die Ausgabeschächte so, dass das Geld stecken bleibt, um es später an sich zu nehmen. Über den Geldausgabeschacht wird ein täuschend echter Verschluss geklebt. Dieser Verschluss ist innen mit einer Klebefolie versehen. Diese verhindert, dass das Geld ausgegeben oder wieder vom Automaten eingezogen wird - die Geldscheine bleiben buchstäblich im Ausgabeschacht kleben.

Vorgehen: Manipulierter Geldauswurf

Der Geldautomat funktioniert einwandfrei: Der Bankkunde kommt nur nicht an sein abgehobenes Geld, da der Geldauswurf nicht geöffnet wird. Stattdessen erscheint nach einer Weile der Hinweis auf eine Störung. Die meisten Kunden verlassen daraufhin die Bank, um ihr Glück an einem anderen Geldautomaten zu versuchen. Dann ist für den Dieb die Stunde gekommen - er kann die Blende schlicht entfernen und mit den darin „festgeklebten“ Scheinen verschwinden.

So schützen Sie sich vor den Tricks der Diebe am Geldautomaten

Veröffentlicht: 05.09.2022, 10:10 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?