Symbolbild
zurück zur Übersicht

19.07.2022 15:00 Uhr
728 Klicks
teilen

NIEDERBAYERN. 60-jähriger Quad-Fahrer verliert Kontrolle und verletzt sich tödlich



SIMBACH, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Ein Quad-Fahrer ist während der Fahrt nach links von der Fahrbahn abgekommen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert, die Verletzungen waren jedoch so gravierend, dass er diesen erlag.

Der Mann fuhr heute (15.07.2022) gegen 14.30 Uhr auf der Nebenfahrbahn der Bundesstraße 20 in südlicher Richtung. Die Nebenfahrbahn ist von der B 20 mit einem ca. vier m breiten Grünbereich abgetrennt und liegt ca. zwei m tiefer. Er befand sich an der Grenze zum Lkrs. Rottal-Inn als er nach links von der Fahrbahn auf diesen Grünstreifen fuhr, hier die Kontrolle verlor und zu Sturz kam. Sofort herbeieilende Ersthelfer versorgten den Mann. Er wurde noch in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund der Schwere der Verletzungen erlag er diesen jedoch am späten Nachmittag, obwohl er Schutzkleidung und einen Schutzhelm trug.

Zur Ermittlung des genauen Unfallherganges ordnete die Staatsanwaltschaft Landshut  u. a. die Erstellung ein unfallanalytischen Gutachtens an. Der angeforderte Gutachter war bis zum Abschluss seiner Ermittlungen bis in den späten Abend tätig. 

Der Schaden am Quad wird auf 12.000,- € geschätzt. Zur Bergung und Verkehrsabsicherung wurden die eingesetzten Beamten von Kräften der FW Malgersorf unterstützt.

 


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?