Symbolbild
zurück zur Übersicht

13.07.2022 12:30 Uhr
561 Klicks
teilen

Niederbayern: Lebensgefährtin getötet – Mutmaßlicher Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

Lebensgefährtin getötet – Mutmaßlicher Tatverdächtiger stellt sich der Polizei

GANGKOFEN, LKR. ROTTAL-INN. Ein 50-jähriger Bosnier erschien am heutigen Samstag, 09.07.2022, kurz vor 11.00 Uhr, bei der Eggenfeldener Polizei und gab an, seine Lebensgefährtin heute Vormittag getötet zu haben.

Die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Notarzt fanden kurz darauf in dem Einfamilienhaus in einem Ortsteil der Gemeinde Gangkofen die Leiche der 46-jährigen Frau. Der 50-Jährige hatte zusammen mit der 46-Jährigen das Einfamilienhaus alleine bewohnt.

Nach ersten Untersuchungen am Tatort durch Rechtsmediziner des Instituts für Rechtsmedizin der Universität München zusammen mit dem Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Passau wurde die 46-Jährige scheinbar durch erhebliche Gewalteinwirkung mit einem schweren Gegenstand getötet.

Der 50-jährige mutmaßliche Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes übernommen. Inwieweit Beziehungsprobleme als möglicher Auslöser für die Tat eine Rolle gespielt haben könnten, ist u. a. Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Staatsanwaltschaft Landshut wird morgen voraussichtlich Haftbefehl gegen den 50-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes beantragen und dem Ermittlungsrichter vorführen.  


Veröffentlicht: 09.07.2022, 17.15 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?