Symbolbild
zurück zur Übersicht

11.07.2022 14:15 Uhr
385 Klicks
teilen

Niederbayern: Nach illegaler Einfuhr und Schmuggel von Betäubungsmitteln nun in Haft

Illegale Einfuhr und Schmuggel

OFFENBERG. Bei einer Kontrolle eines Fernreisebusses an der BAB A3 konnten bei zwei Insassen Betäubungsmittel von nicht geringer Menge aufgefunden werden.

Wie die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf heute Morgen bereits berichtete, befand sich der Fernreisebus auf dem Weg von Amsterdam nach Wien. Deggendorfer Schleierfahnder fanden bei der Kontrolle des Busses am Parkplatz Kronawitt an der BAB A3 gegen 11:10 Uhr bei einer 29-Jährigen aus Hamburg und ihrem Begleiter, einem 37-jährigen Rumänen, eine nicht geringe Menge von Betäubungsmitteln in Form von Ecstasy-Tabletten, LSD-Trips und Crystal Meth. Die Kriminalpolizeistation Deggendorf hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

Die von der Staatsanwaltschaft Deggendorf beantragten Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachtes der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge wurden vom zuständigen Ermittlungsrichter erlassen und die beiden Beschuldigten in verschiedene Justizvollzugsanstalten überstellt.


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?