Symbolbild
zurück zur Übersicht

05.07.2022 14:15 Uhr
594 Klicks
teilen

Niederbayern: Überfall auf Apotheke – Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Niederbayern: Bewaffneter Überfall auf Apotheke – Polizei nimmt Tatverdächtige fest

GERZEN, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, 30.06.2022, haben kurz nach 17.00 Uhr zwei zunächst unbekannte Männer eine Apotheke betreten und die Mitarbeiter mit einer vorgehaltenen Softairpistole und einem Softairgewehr bedroht.

In der Apotheke forderten die beiden Männer unter Vorhalt von Softairwaffen die Herausgabe von Betäubungsmitteln. Zwei weitere Personen warten nach derzeitigem Ermittlungsstand währenddessen in einem Fahrzeug, bei dem es sich mutmaßlich um einen Audi mit Deggendorfer Kennzeichen handelte. Nachdem  die beiden Männer in die Flucht geschlagen werden konnten, verließen sie die Apotheke und flüchteten mit dem Audi in zunächst unbekannte Richtung.

Tatverdächtige kurz nach dem Überfall festgenommen

Unmittelbar nach Eingang des Notrufes leitete die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern umfangreiche Fahndungsmaßnahmen in die Wege, an der  zahlreiche Streifenbesatzungen unter Einsatzleitung der Polizeiinspektion Vilsbiburg beteiligt waren. 

Bereits kurz nach dem Überfall ist es einer Polizeistreife im Rahmen der großangelegten Fahndung gelungen, das mutmaßliche Fluchtfahrzeug gegen 17.30 Uhr im Bereich Aham anzuhalten und die vier Insassen, eine 24-jährige Frau aus dem Raum Deggendorf sowie ihre drei männlichen Begleiter im Alter zwischen 19 und 25 Jahren vorläufig festzunehmen. Der zusätzlich von der Einsatzzentrale angeforderter Polizeihubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Bei den mitgeführten Waffen handelte es sich um sog. „Softairwaffen“. Softairgewehre und -pistolen sind von echten Waffen nur schwer zu unterscheiden.

Bei dem Überfall sind zumindest äußerlich keine Personen verletzt worden.

Zeugenaufruf der Kripo Landshut

Die Kripo Landshut hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen zu dem Überfall übernommen.

Verkehrsteilnehmer, die gestern, 30.06.2022, etwa zwischen 17.05 Uhr und 17.25 Uhr zwischen Gerzen und Aham unterwegs waren und möglicherweise von einem roten Audi mit Deggendorfer Kennzeichen gefährdet wurden, bzw. Personen, die das Geschehen vor der Apotheke am Hofmarkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, in Verbindung zu setzen.

Haftbefehle gegen zwei Tatverdächtige

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut ergingen zwischenzeitlich Haftbefehle gegen den 25-Jährigen und 21-Jährigen Tatverdächtigen wegen des dringenden Tatverdachts der versuchten schweren Räuberischen Erpressung. Sie wurden heute nach Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut in verschiedene bayerische Justizvollzugsanstalten eingeliefert.


Veröffentlicht: 01.07.2022, 14.00 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?