Symbolbild
zurück zur Übersicht

17.06.2022 10:15 Uhr
339 Klicks
teilen

Niederbayern: Verkaufsfahrer mit Waffe bedroht – 35-Jähriger vorläufig festgenommen

Verkaufsfahrer mit Waffe bedroht – 35-Jähriger vorläufig festgenommen

AIDENBACH, LKR. PASSAU. Zu einem größeren Polizeieinsatz unter Leitung der Polizeiinspektion Vilshofen ist es heute (13.06.2022), kurz vor 14.00 Uhr gekommen.

Ein Verkaufsfahrer verständigte gegen 14.00 Uhr über Notruf die Polizeieinsatzzentrale, da er soeben von einem Hausbewohner mit einer Waffe bedroht worden sei. Der Fahrer klingelte zuvor an der Haustüre des 35-Jährigen um ihm einen Prospekt auszuhändigen. Nachdem der Bewohner den Prospekt entgegennahm, klingelte der Verkaufsfahrer erneut. Diesmal erschien der 35-Jährige mit einer Pistole, zielte zunächst in Richtung Kopf des Fahrers, anschließend gab der 35-Jährige nach bisherigem Kenntnisstand einen Schuss in die Luft ab.

Da die Situation zunächst nicht einzuschätzen war, verlegten rund ein Dutzend Einsatzfahrzeuge der Polizei in Richtung Aidenbach.

Gegen 15.30 Uhr konnte der Tatverdächtige schließlich von Einsatzkräften widerstandslos festgenommen werden. Die Polizeiinspektion Vilshofen ermittelt nun u. a. wegen des Verdachts der Bedrohung. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten die zuvor verwendete Schreckschusswaffe sowie diverse Hieb- und Dekowaffen sicher. Bei dem Einsatz ist niemand verletzt worden.

Veröffentlicht: 13.06.2022, 16.20 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?