Symbolbild
zurück zur Übersicht

19.05.2022 14:45 Uhr
1251 Klicks
teilen

Polizeipräsidium Niederbayern - Mann hantiert mit Waffe und löst größeren Polizeieinsatz aus



WÖRTH A. D. ISAR, LKR. LANDSHUT. Am Montag, 16.05.2022, ist es kurz vor 20.00 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Landshuter Straße gekommen.

Über Notruf ging bei der Polizeieinsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern die Mitteilung ein, dass sich an einer Bushaltestelle in der Landshuter Straße ein stark alkoholisierter Mann, der mit einer Waffe hantiert, befinden würde. Der Mann würde immer wieder von der Bushaltestelle in der Nähe des Bahnhofs auf die gegenüberliegende Straßenseite laufen. Unter Einsatzleitung der Polizeiinspektion Landshut konnte der Mann, nachdem zuvor starke Polizeikräfte zugeführt worden sind, bereits kurz nach 20.00 Uhr widerstandslos in der Nähe einer Asylbewerberunterkunft festgenommen werden. Der Verdacht eines möglichen fremdenfeindlichen Hintergrundes hat sich bislang nicht bestätigt.

Der 25-Jährige aus dem östlichen Landkreis Landshut war erheblich alkoholisiert; er wurde vorerst in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Die Polizeiinspektion Landshut ermittelt nun wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

Veröffentlicht:


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?