Symbolbild
zurück zur Übersicht

11.05.2022 15:15 Uhr
1124 Klicks
teilen

Niederbayern: Brand in Degernbach – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Brand in Degernbach – Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

DEGERNBACH (LKRS. STRAUBING-BOGEN). Im Oktober 2021 wurden Ermittlungen wegen eines Wohnhausbrandes in Degernbach aufgenommen. Am 29. April 2022 wurde nun ein Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen vollzogen.

Bei dem Brand eines Einfamilienhauses in Degernbach entstand im Oktober vergangenen Jahres erheblicher Sachschaden.

Bezugsmeldungen vom 12.10.2021 https://www.polizei.bayern.de/aktuelles/presse/archiv/333489.html und 08.12.2021 /aktuelles/pressemitteilungen/020992/index.html.

Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Straubing und der Staatsanwaltschaft Regensburg/Zweigstelle Straubing geriet ein damals 43-Jähriger in Verdacht, den Brand vorsätzlich gelegt zu haben. Bei der Wohnungsdurchsuchung des Tatverdächtigen im Dezember 2021 wurden verschiedene Beweismittel sichergestellt. Die Auswertung der sichergestellten Datenträger und ein entsprechendes Gutachten des Bayerischen Landeskriminalamts ergaben einen dringenden Tatverdacht, sodass der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg/ Zweigstelle Straubing die Untersuchungshaft anordnete. Der 44-Jährige befindet sich seit 29. April in einer Justizvollzugsanstalt.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?